Investition in die Lagerlogistiker der Zukunft

Die BBS Syke Europaschule ist eine öffentliche berufsbildende Schule mit ca. 3500 Schülern. Ihre Lagerlogistikhalle ist ein deutschlandweit einzigartiges Pilotprojekt, das Schule macht – in der Übungslagerhalle mit 600 qm Grundfläche, ausgestattet mit Elektrogabelhandhochhubwagen und Seitensitzschubmaststapler werden Lagerlogistiker praxisnah ausgebildet und Prüfungen abgenommen.

Die Anforferungen an Lagerlogistiker werden immer größer und der Bedarf an Fachkräften nimmt zu. Um bedarfsgerecht auszubilden, wurde an der BBS vor ca. 4 Jahren eine Übungslagerhalle eröffnet. Mit Eröffnung der Lagerhalle wurde eine Lagerverwaltungssoftware installiert, die für die Bedürfnisse in der Ausbildung überdimensioniert und nicht anwendbar war. Heute wird für die praktische schulische Ausbildung in der Lagerverwaltung mit Modulen wie Wareneingang/-ausgang, Umlagerungen, Kommissionierungen und Inventur das Lagerverwaltungssystem von KBU (KBU-LVS) eingeführt.

„In einer Fachzeitschrift habe ich einen Bericht über KBU und ihre innovativen Software-Lösungen im Bereich der Logistik gelesen“, erinnert sich Rüdiger Stehmeier, erster Fachpraxislehrer für die Fachrichtung Lagerlogistik bundesweit. „Dass KBU aus Bremen kommt, war ein weiteres Plus, denn kurze Wege sind immer von Vorteil.“

In der Berufsfachschulklasse Lagerlogistik wird reale Lagerlogistik vermittelt, wie sie in der freien Wirtschaft üblich ist, mit allem zugehörenden technischen Know-how. Nachdem man sich von der ursprünglichen Software im Lager getrennt hatte, war klar: Die Anwender, die überwiegend Schüler sein werden, sollten eine übersichtliche, einfach zu handhabende Software bedienen können, aber nicht überfordert werden. Im Lager werden Artikel verwaltet, die an der BBS für die Ausbildung benötigt und von verschiedenen Sponsoren zur Verfügung gestellt werden sowie Schulartikel wie Seifen, Handwaschpasten etc., die im Übungslager angenommen und schulweit an Hausmeister oder andere Lehrwerkstätten ausgeliefert werden.

„Im November 2015 haben wir begonnen, das KBU-Lagerverwaltungssystem zu installieren und in wenigen Tagen die Stammdaten angelegt – etwas, was wir mit der vorherigen Software bereits gar nicht umsetzen konnten“, so Stehmeier. Im nächsten Schritt soll das System in Betrieb gehen und die Lagertätigkeit aufgenommen werden. „Die Voraussetzungen wurden von KBU geschaffen.“ Durch ein gut zu bedienendes, übersichtliches System, das samt Implementierung und Schulung von KBU gesponsert wird.

Lagerverwaltungssoftware-KBU-Logistik1.0

Auszubildene bei der Arbeit mit dem KBU-LVS der KBU-Logistik

Lagerverwaltungssoftware-KBU-Logistik1.1

Weitere Neuigkeiten die Sie interessieren könnten