Europas größter Verpackungshändler „Ratioform“ beschleunigt sein Versandvolumen um 250 % mit KBU-LVS

Mehr Automatisierung, geringerer manueller Aufwand, höhere Produktivität – Verpackungshändler ratioform setzt auch für Umstrukturierung und Ausbau des Zentrallagers auf die Lagerverwaltungssoftware von KBU-Logistik.

Ratioform Verpackungen GmbH ist eine moderne B2B-Multichannel-Vertriebsorganisation und handelt mit Verpackungen für Versand, Lager und Büro. Europaweit hält der Verpackungshändler auf  32.000 qm und 68.000 Palettenplätzen die größte Auswahl an Verpackungsartikeln zum sofortigen Versand bereit. Damit der reibungslos funktioniert, verlässt sich Ratioform von Anfang an auf das Lagerverwaltungssystem „KBU-LVS“ der KBU-Logistik GmbH.

Projekthighlights:

  • Steigerung des Versandvolumens um 250 % durch die Integration neuer Strukturen und Prozesse sowie Anpassung des Lagerverwaltungssystems
  • Reduzierung des Druckaufwands um 50 % durch weitreichende Automatisierung – das manuelle Ausdrucken von Versandlabels entfällt
  • Reduzierung der innerbetrieblichen Transporte um 30% und dadurch entlastung der Mitarbeiter
  • Steigerung der Produktivität um ca. 15% im Warenausgang

Um Kunden noch schneller und zuverlässiger zu beliefern, entschied man sich bei Ratioform, den deutschlandweiten Speditionsversand im Zentrallager Pliening (bei München) zu zentralisieren, da hier das komplette Verpackungssortiment vorgehalten wird. Für das Zentrallager bedeutete das, dass sich das abgewickelte Versandvolumen um 250 Prozent erhöhen würde. „Damit das überhaupt funktionieren kann, waren diverse Umbauten notwendig. Außerdem musste der Warenausgangsprozess angepasst werden“, erklärt Dominik Sager, Leiter der Logistik bei Ratioform.

Mit Unterstützung des Lagerverwaltungssystems von KBU-Logistik wurde eine vollautomatische Versandstrasse in den Warenausgang von Ratioform integriert. Der optimierte Versandprozess wurde im KBU-LVS abgebildet und wird heute für den Speditionsversand in mehreren Hallen genutzt. Im nächsten Schritt wird der Warenausgang auch für alle anderen Versandarten umgesetzt, d. h. für die Belieferung von Niederlassungen, den Paketversand, die Versorgung des eigenen Lkw-Fuhrparks.

„Die KBU-Logistik begleitet uns seit 10 Jahren und hat bei der Umsetzung wieder viele eigene Ideen eingebracht, die den neuen Warenausgangsprozess noch besser gemacht haben, als von uns ursprünglich angedacht“, so Sager.

KBU-LVS-Ratioform
Europazentrale Ratioform Verpackungen GmbH in Pliening bei München

Lagerverwaltungssoftware-KBU-Logistik
Teilausschnitt des automatischen Hochregallagers. Damit verfügt Ratioform aktuell über eine Gesamtkapazität von 68.000 Lagerplätze

Weitere Neuigkeiten die Sie interessieren könnten