Erfolgreiche Inbetriebnahme bei marktführenden Papierproduzenten

Mit Start Pflichtenheftphase im Februar 2021 wurde nun das Projekt mit dem marktführenden Papierproduzenten für Kopierpapier Steinbeis GmbH im Januar 2022 erfolgreich in Betrieb genommen.

Das Portfolio des seit über 40 Jahren agierenden Unternehmens wird zu 100% aus Altpapier hergestellt und entsteht energieeffizient, emissionsarm und ressourcenschonend in einer der modernsten Papierfabriken Europas.

Das setzt auch das neue vollautomatische Zentrallager in Hinblick auf Nachhaltigkeit und Effizienz ganz neue Maßstäbe. Das Lager mit mehr als 12.000 Europaletten und über 10.000 Industriepaletten ist dabei direkt an die Produktion angeschlossen und löst die vorhandenen externen Logistikanbieter damit weitestgehend ab. Im Vordergrund für das automatisierte Hochregallager steht dabei der Umweltschutz durch weniger Shuttle-Verkehr und die Kostenreduktion. Zwei Eigenschaften, die sich mit der modularen KBU-Lagerverwaltungssoftware gut realisieren lassen.

Das individuelle Lagerkonzept für den Marktführer für grafische Recyclingpapiere und Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit für Recyclingkopierpapier wurde von unserem Partner SMB International in enger Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber und der KBU Logistik entwickelt. Die Quickborner Experten für Sondermaschinenbau, Intralogistik und individuelle Prozesslösungen entwarfen eine technische Komplettlösung, die genau auf die Anforderungen und Bedürfnisse der nachhaltigen Papierproduktion und -lagerung ausgerichtet ist: Ein reibungsloser 24/7-Betrieb mit einem hohen Grad an Automatisierung und Lagerdichte bei geringsten Energiekosten.

Einzigartige Lösungen für Kopierpapier

Die Paletteneinlagerung in die bis zu 14 Meter hohen Regalkanäle im Hochregallager erfolgt auf bis zu sechs Lagerebenen. Für die der historischen Altstadt zugewandten Seite des Lagergebäudes hat SMB auf die spezielle Kundenanforderung zum Denkmalschutz reagiert und konnte den vorderen Lagerteil auf vier Lagerebenen reduzieren. Durch diese Flexibilität für individuelle Lösungen fand sich auch zum Aspekt Hochwasserschutz in Hafennähe eine sehr gute Lösung. Die softwaretechnischen Voraussetzungen sichern, dass im Fall der Fälle einfach die unterste Lagerebene außer Betrieb genommen und das untere Trucksystem in eine sichere Höhe verfahren wird.

Das Lagersystem muss rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr einwandfrei funktionieren. Eingelagert wird das Kopierpapier in den Formaten A4 und A3 in diversen Varianten auf unterschiedlichsten Versandpalettentypen. Sehr einfache Versandpaletten werden durch das SMB Trägerpalettensystem erkannt und zentrisch ausgerichtet auf eine spezielle Inhousepalette eingelagert. Dieses schafft für den Kunden eine gesicherte Lagerverfügbarkeit.

Ökologisch und effizient

Herzstück des neuen Lagers sind die Truck-Shuttle-Systeme. In jeder Lagerebene befindet sich mindestens eine Truck-Shuttle-Kombination, die stets in der ihr zugeordneten Ebene arbeitet. Die kompakten Fahrzeuge sind unter anderem durch energieoptimierte SEW-Antriebe nach ökologischen Aspekten ausgelegt. Da immer nur ca. 1,9 Tonnen in der Horizontalen bewegt werden müssen, benötigen die Shuttles für die Beschleunigung erheblich weniger Energie als andere marktübliche Systeme. Durch den Einsatz mehrerer Truck-Shuttles wird die Gefahr einer Betriebsunterbrechung minimiert. Zudem wird der Raum maximal ausgenutzt, da kein Staplergang nötig ist.

Das Lagerverwaltungssystem gewährleistet sicher und effizient die Touren- und Auslagerplanung. Getreu dem Motto „Papier neu gedacht“ setzt Steinbeis mit der KBU Logistik und SMB International auch bei der Optimierung der Lagerlogistik neue energetische Maßstäbe in der Branche.

Weitere Neuigkeiten die Sie interessieren könnten